12. Uhlenköperrundfahrt des Post SV Uelzen / SATTEL-Fest im Rahmen des STADTRADELNS

Auf Radwandertour
Gemeinsam die schönsten Ziele der Region entdecken

Aus organisatorischen Gründen (fehlende Helfer) können wir unsere am Pfingstsamstag (8.6.) geplante Radtourenfahrt leider nicht so durchführen, wie wir es geplant hatten. Das tut uns leid, denn wir wissen, dass viele sich den Termin schon vorgemerkt hatten. Ganz ausfallen soll die Veranstaltung aber nicht. Zwei der geplanten fünf Strecken könnt ihr trotzdem fahren. Und natürlich gibt es auch Punkte für alle Wertungskarteninhaber! Teilnehmer/innen, die in der Hansestadt Uelzen wohnen, arbeiten, einem Verein angehören oder eine (Hoch-)Schule besuchen, können überdies Kilometer für das diesjährige STADTRADELN sammeln.

Die 36,2 km lange Familientour führt auf einer beschilderten Strecke von Uelzen (Post SV Vereinsheim, Kuhteichweg 3) über Melzingen, Ebstorf, Barum und Emmendorf zurück nach Uelzen. Die Teilnehmer können von 10 bis 11 Uhr zu der Rundtour starten und ihr Tempo selbst einteilen. Bis 14 Uhr sollte die Rückkehr zum Start erfolgen.

Sportlicher ist die 81,8 km lange „Genießertour“ ausgelegt. Diese, ausschließlich Rennradfahrern vorbehaltene Rundfahrt beginnt um 10.15 Uhr ebenfalls am Vereinsheim des Post SV. Begleitet von mehreren „Scouts“ geht es auf durchgehend asphaltierten Straßen über Emmendorf, Bad Bevensen und Ebstorf wieder zum Ausgangspunkt.

Rennradtour durch die Clenzer Schweiz

Für die Rennradtour ist das Tragen eines Fahrradhelms vorgescherieben, für die Familientour wird es empfohlen. Ein Ersatzschlauch, Luftpumpe und etwas Streckenverpflegung sollte in jedem Fall mitgeführt werden. Die Bestimmungen der Straßenverkehrsordnung sind zu beachten.

Weitere Informationen zu der Veranstaltung gibt es telefonisch oder per Mail (info [at] radsportteam. de) bei Peter Gerlach (Te. 01 71 / 344 21 99).

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://radsportteam.de/12-uhlenkoeperrundfahrt-des-post-sv-uelzen-sattel-fest-im-rahmen-des-stadtradelns-2981/

Querfeldein und Spaß dabei

Start an der „FELTA“-Tankstelle in Uelzen

Klein, aber fein – so präsentierte sich am vergangenen Sonntag unsere Country-Tourenfahrt (CTF). Rund 30 Radsportlerinnen und Radsportler aus Hamburg, Hannover, Lüneburg, Buchholz, Suderburg und Uelzen waren unserer relativ spontanen Einladung gefolgt. Mit Mountainbikes und Cross-Rennrädern ging es von Uelzen aus auf eine 38 km lange Strecke durch die Waldgebiete der Umgebung.

Trotz des sportlichen Anspruchs war das Tempo zweitrangig, und so trotzten die Fahrerinnen und Fahrer gemeinsam dem teils eisigen und kräftigen Ostwind. Zusammen fahren, etwas für die Fitness tun und Spaß haben, lautete die Devise. Und passend zur Vorweihnachtszeit gehörte auf halber Strecke auch das Aufwärmen am Feuerkorb mit Glühpunsch, Schmalzbrot und Lebkuchen mit dazu. Eine gemütliche Sonntagstour war es dennoch nicht. Teils angefrorene Wege, rutschige Baumwurzeln, tiefer Sand und von Wildschweinen aufgewühlter Boden erforderten ein gehöriges Maß an Kraft und Konzentration. Und wem das als Anstrengung nicht genügte, der fuhr die Strecke schneller oder trat, wie ein Teilnehmer aus Hannover, den Heimweg mit dem Fahrrad an.

Am Ende gab es viel Lob für die gelungene Veranstaltung, vor allem für Dagmar Stolte, die die Organisation der CTF übernommen hatte. Das genaue Datum ist noch unbekannt, aber dass es 2019 eine Wiederholung geben soll, steht aufgrund der positiven Resonanz bereits fest.

Schon jetzt können sich alle Fahrradbegeisterten den Pfingstsamstag (8.6.2019) notieren. Dann werden wir m Rahmen des STADTRADELNS eine Radtourenfahrt für Jedermann mit mehreren Rundstrecken durch den gesamten Landkreis durchführen. Einzelheiten hierzu folgen in Kürze.

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://radsportteam.de/querfeldein-und-spass-dabei-2891/

Radcross: Zweifacher Titelgewinn für den Post SV

Peter Kuberka macht das Quartett voll!

Trockenes, aber kaltes Wetter und eine  anspruchsvolle Streckenführung mit engen und rutschigen Kurven. Ideale Rahmenbedingungen für die niedersächsischen Landesmeisterschaften im Radcross, zu der sich am vergangenen Sonntag rund 200 Teilnehmer in 17 Klassen in Osnabrück-Schinkel trafen. Besonderes Augenmerk galt aus Sicht des Landkreises Uelzen den Wettbewerben der Altersstufen U19 und Masters 4 mit den beiden Post SV-Fahrern Bosse Kahlstorf und Peter Kuberka.

Bosse Kahlstorf im Rennen der Niedersächsischen Meisterschaft im Radcross 2018. Foto: RRG Osnabrück

Bosse Kahlstorf, sonst als Mitglied des Niedersächsischen Landeskaders auf der Straße unterwegs, nutzt die Querfeldeinsaison hauptsächlich zur Saisonvorbereitung.  Nach Erfolgen in Neu Duvenstedt (2. Platz) und Rastede-Nethen (3. Platz) bleib er auch in Osnabrück-Schinkel auf der Erfolgsspur. Ein zweiter Platz hinter dem Herforder Max Philipp bedeutete für Kahlstorf zugleich den Gewinn des Landesmeistertitels.

Peter Kuberka, Sieger bei der NIedersachsenmeisterschaft im Radcross 2018. Foto: RRG Osnabrück

Interessant, vor allem aus Uelzener Sicht, war das Rennen der Masters 4. Würde es Peter Kuberka gelingen, seinen Landesmeistertiteln im Bergfahren, im Straßenrennen und im Mountainbiking einen vierten hinzuzufügen? Trotz der teilweise sehr anspruchsvollen Streckenführung sorgte Kuberka vom Start weg für klare Verhältnisse. Spielerisch leicht bewältigte er selbst die schwierigsten Passagen und gewann souverän vor Reinhard Werner (RSG Lohne-Vechta) und Henning Fernau (MTV Celle).

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://radsportteam.de/radcross2018-2883/

Peter Kuberka nicht zu schlagen – folgt jetzt der vierte Meistertitel?

Von Sieg zu Sieg fährt in diesem Jahr Peter Kuberka vom Post SV Radsportteam. Der dreifache amtierende Niedersachsenmeister im Straßenrennen, im Bergfahren und im Mountainbiking ist ein beeindruckendes Beispiel dafür, dass man auch als Späteinsteiger im Radsport erfolgreich sein kann. Erst mit 48 Jahren entschloss Kuberka sich aufgrund gesundheitlicher Probleme, sein Leben und seine Ernährung umzustellen, mit dem Rauchen aufzuhören und aufs Rennrad zu steigen. Intensives Training, 50 bis 100 km pro Tag und bis zu 15.000 km im Jahr, brachte schnell die ersten sportlichen Erfolge. Von der IGAS Wendland wechselte er 2017 zum Radsportteam des Post SV Uelzen.

Nach diversen Siegen bei Straßen- und Mountainbikerennen (neben den bereits genannten Titelgewinnen u.a. Platz 32 bei der Deutschen Straßenmeisterschaft) sammelt Kuberka derzeit an nahezu jedem Wochenende erste und zweite Plätze bei Querfeldeinrennen im gesamten Bundesgebiet. Im aktuellen Deutschlandcup, der Bundesliga des Querfeldeinradsports, liegt der 60jährige Lizenzfahrer (Masters 4) momentan auf dem zweiten Platz, mit guter Aussicht auf den Gesamtsieg. Die Entscheidung fällt am 29. und 30.12. bei den Querfeldeinrennen in Herford und Vechta.

Zuletzt konnte Peter Kuberka beim Querfeldeinrennen in Braunschweig-Harxbüttel überzeugen: Vom Start weg setzte er sich an die Spitze des Feldes und vergrößerte seine Führung so weit, dass er das Ziel ab der zweiten Rennhälfte in Alleinfahrt ansteuern konnte. Mit dem Sieg sicherte er sich zugleich vorzeitig die Gesamtwertung der renommierten Braunschweiger-Cross-Rennserie, deren letzter Lauf am  22.12.2018 in Didderse stattfindet. Kein Wunder, dass Kuberka auch bei den Niedersächsischen Cross-Meisterschaften am 25. November in Burg Gretesch/Osnabrück als Favorit gilt. Drücken wir ihm die Daumen, dass es klappt!

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://radsportteam.de/peter-kuberka-nicht-zu-schlagen-folgt-jetzt-der-vierte-meistertitel-2868/

Schon mal vormerken: Unsere Winter CTF „Naturerlebnis Ilmenauradweg“

Gefürte CTF-Permanente "Naturerlebnis Ilmenauradweg"

Am Sonntag, dem 16.12.2018 laden wir dazu ein, gemeinsam eine der Jahreszeit angepasste Variante unserer CTF „Naturerlebnis Ilmenauradweg“ zu fahren. Die Strecke ist etwas kürzer als das Original, aber mindestens genauso attraktiv. Mit nur wenigen Höhenmetern ist sie auch mit Cross- und Trekkingrädern gut zu fahren (falls nicht unerwartet Massen von Neuschnee über uns hereinbrechen). Sofern sich genügend Teilnehmer einfinden (sehr, sehr gern mit halbwegs verbindlicher Voranmeldung bei Dagmar Stolte, Tel. 0581 3 89 34 63) könnten zwei Startgruppen gebildet werden. Mehr Infos gibt es hier.

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://radsportteam.de/schon-mal-vormerken-unsere-winter-ctf-naturerlebnis-ilmenauradweg-2851/

Einladung zum Stammtisch

Kalenderblatt für den Monat November 2018

Unser nächster Stammtisch:
Donnerstag, 15. November um 19 Uhr im Vereinsheim

Nach längerer Pause ist es endlich wieder so weit: Alle Mitglieder des Post SV Radsportteams (bei den jugendlichen Mitgliedern die Eltern/Erziehungsberechtigten) treffen sich am Donnerstag, dem 15. November im Post SV Vereinsheim (im oberen Gruppenraum).  Neben dem allgemeinen „Klönschnack“ geht es unter anderem um unsere für 2019 geplante Radtourenfahrt und um einen neuen Radmarathon durch die Lüneburger Heide. Sicherlich ergeben sich im Gespräch noch weitere Themen. Wir treffen uns um 19 Uhr. Weitere Infos bei Tobias Salin.


Permanentlink zu diesem Beitrag: https://radsportteam.de/einladung-zum-stammtisch-2-2819/