Wiederaufnahme des gemeinsamen Trainings

Die gute Nachricht des Tages in aller Kürze: „Der LK Uelzen befindet sich bereits seit längerem im Inzidenzbereich unter 35. Daher gilt: Sport ist erlaubt, lediglich die Einhaltung unseres Hygienekonzepts ist verpflichtend!“

Für uns heisst das:

+ die Rennradgruppe trifft sich ab sofort wieder dienstags um 18 Uhr zur gemeinsamen Ausfahrt am Post SV Vereinsheim sowie sonntags um 10 Uhr (freies Training, ohne Übungsleiter) auf dem AZ-Parkplatz an der Groß Liederner Straße.

+ das Training der Nachwuchsgruppe (Mountainbike / Crossrad) findet mittwochs ab 17.15 Uhr statt. Treffpunkt ist auch hier der Parkplatz am Post SV Vereinsheim.

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://radsportteam.de/wiederaufnahme-des-gemeinsamen-trainings-3127/

Training – halt nur anders

Trainingsaufgaben am Streckenrand

Es ist Mitte April, normalerweise die Zeit, in der die Radsportsaison wieder Fahrt aufnimmt, in der sich die Rennfahrer auf die anstehenden Landesmeisterschaften vorbereiten, die Radtourenfahrer mit dem Sammeln der Wertungspunkte beginnen und die Jedermann-Sportlerinnen und Sportler sich auf die ersten großen Events freuen können. Von all dem sind wir derzeit leider noch weit entfernt. Die Corona-Pandemie hält uns weiterhin fest im Griff, und gemeinsam Sport zu treiben ist quasi unmöglich.

Abstand halten statt Windschatten fahren

Für die Erwachsenen, die selbstständig trainieren können, hat unser Trainer Andreas Gaulke ein Corona-konformes Individualtraining entwickelt. Auf einem abseits gelegenen, ausreichend langen Rundkurs bei Altenebstorf warten dienstags ab 18.30 Uhr Markierungen und kleine Zettel mit Trainingsaufgaben auf die Teilnehmer:innen. Statt in der Gruppe wird allein oder bestenfalls in Zweiergruppen gefahren. Größere Begegnungen sind unerwünscht, denn statt Windschattenfahren und gemeinsamem Klönschnack am Trainingsende ist Abstand halten die Devise. Jede/r fährt für sich, aber trotzdem irgendwie gemeinsam. Mehr geht im Moment nicht. Vereinstraining – halt anders.

Weiterhin schwierige Zeiten für den Nachwuchs

Härter trifft es unseren Nachwuchsbereich, denn hier ist es mangels technischer Ausstattung weder möglich, sich mit der Gruppe zum gemeinsamen Zwiften zu verabreden noch lassen sich individuelle Trainingsaufgaben stellen. Die Kids allein loszuschicken, wäre schlichtweg zu gefährlich. Die Hoffnung liegt deshalb auf einem raschen Nachlassen der Inzidenzwerte. Sobald sie wieder stabil unter 100 liegen und Uelzen seinen Status als Hochinzidenzkommune verliert, kann es losgehen. Sinkt der Wert gar unter 35, dürften sich auch die Erwachsenen wieder treffen. Im Gegensatz zu den Kids (max 20 plus zwei Betreuer) bliebe die Gruppengröße jedoch auf 10 Teilnehmer begrenzt.  

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://radsportteam.de/training-halt-nur-anders-3112/

Mit „Zwift“ gegen den Corona-Blues

Um trotz der Corona bedingten Einschränkungen in Kontakt zu bleiben und gemeinsam zu trainieren, veranstalten wir regelmäßige „Met Ups“ auf der interaktiven Trainingsplattform „Zwift“. Jeden Dienstag ab 18 Uhr erkunden wir unter der Anleitung unseres Trainers Andreas Gaulke die virtuellen Welten von „Watopia“ oder absolvieren gemeinsame Workouts.

Über Sensoren an Rad und Körper passt die Trainingssoftware die Belastung sehr realistisch an die Topografie, Straßenbeschaffenheit oder Rennsituation an. Steigungen, Gefällestrecken, Wind – all das wird berücksichtigt, und, ähnlich einem Videospiel, ins Geschehen einbezogen. Dabei ist durch die wattgenaue Echtzeit-Anzeige der eigenen Leistungsparameter ein sehr zielgerichtetes, effektives Training möglich. Beim Gruppentraining gleicht „Zwift“ die Leistungsunterschiede automatisch aus, sodass jeder auf seinem Level fahren und so stark treten kann, wie er möchte. Trotzdem bleibt die Gruppe während der 60 – 90minütigen Trainingssessions zusammen. Unsere Unterhaltungen laufen nebenbei über die kostenlose Kommunikationsplattform Discord.

Mitfahren und Spaß haben

Neue Teilnehmer (auch ohne Vereinsmitgliedschaft) nehmen wir gern in unsere Gruppe auf. Für Deine Teilnahme schicke uns bitte eine E-Mail mit Deinem Namen, Alter, Handynummer, E-Mail und – ganz wichtig – dem Namen, unter dem Du Dich auf „Zwift“ angemeldet hast. Unser Trainer und „Meet-Up“-Organisator Andreas Gaulke sendet Dir dann eine Freundschaftsanfrage über die Companion-App, die Du bestätigen musst. Das ist von „Zwift“ so vorgegeben, damit du zu den künftigen „Meet-Ups“ eingeladen werden kannst.

Das brauchst Du, um mit uns zu „zwiften“:

  • Eine ausreichend schnelle und stabile Internetanbindung
  • Einen „Zwift“-kompatiblen Smarttrainer mit deinem Rad oder ein Smartbike
  • Computer, Laptop, Tablet oder Smartphone mit der „Zwift“-Anwendung für Visualisierung der Strecken und 3D-Welten
  • Smartphone oder Apple-TV mit Companion-App zur Steuerung der „Zwift“ Anwendung
  • Zwift“-Account (kostenlos für 7 Tage, Abo-Preis ca. 15 € monatlich, monatlich kündbar)
  • Einen Brustgurt für Deine Herzfrequenzmessung
  • Handtuch, Getränke und eventuell Ventilator zur Kühlung



Permanentlink zu diesem Beitrag: https://radsportteam.de/mit-zwift-gegen-den-corona-blues-3094/

A Place of Joy…


Viele nennen ihn „Pain Cave“, den heimischen Trainingsraum, in dem man vorzugsweise während des Winters oder in langdauerndernden Schlechtwetterperioden seine Zeit verbringt. Für unseren Verein ist es eher ein Ort der Freude, denn dank der Unterstützung mehrerer Sponsoren konnten wir unsere „Folterkammer“ jetzt mit einem weiteren Smartbike, Bildschirmen und Apple-TV-Geräten ausstatten. Auf diese Weise können auch Mitglieder, die zu Hause nicht entsprechend ausgerüstet sind, an unserem Online-Training teilnehmen. Künftig soll vor allem der Nachwuchsbereich von den neuen Trainingsmöglichkeiten profitieren.

Herzlichen Dank an dieser Stelle an die Sport-Stiftung der Sparkasse Uelzen, die Hamburger Steuer- und Wirtschaftsberatung Möhrle / Happ /Luther und an den Hanse Verbund der EXPERT-Elektronikmärkte!

Toll, dass wir hier vor Ort solche wunderbaren Partner haben, die es uns ermöglichen, unser Sportangebot auch in den gegenwärtig schwierigen Zeiten aufrecht zu erhalten!

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://radsportteam.de/a-place-of-joy-3082/

Rennradtour „Zur alten Grenze“

Mit der Radtourenfahrt „Zur alten Grenze“ bieten wir am kommenden Sonntag (6.9.) wieder eine geführte Rennradtour durch den Kreis Uelzen an. Die 74 km lange Ausfahrt startet um 10.15 Uhr an der FELTA-Tankstelle in der Celler Straße. Von dort aus verläuft die Route auf durchweg verkehrsarmen und glatt asphaltierten Wegen über Lehmke, Groß Pretzier, Kroetze, Ostedt, Könau, Schafwedel, Langenbrügge und Bokel zurück nach Uelzen.

Die Teilnahme ist gratis und offen für alle Radsportlerinnen und Radsportler. Die Rücksichtnahme auf leistungsschwächere Mitfahrer, wettergerechte Kleidung und das Tragen eines Fahrradhelms werden vorausgesetzt. Der Mindestabstand und die Hygieneregeln müssen beim Fahren und etwaigen Zwischenstopps eingehalten werden. Auf dem Rad gibt es jedoch keine Pflicht zur Mund-Nasen-Bedeckung.

Weitere Infos zur Tour online (GPS-Daten und Detailkarten unter https://t1p.de/hbp8) bzw. bei Dagmar Stolte (Tel. 05 81 / 3 89 34 63) erhältlich. Nichtmitglieder des Vereins werden um Voranmeldung gebeten.

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://radsportteam.de/rennradtour-zur-alten-grenze-3-3076/

Heidschnucken & Hundertwasser

Permanente 5-Etappenfahrt für Radtourenfahrer

In diesem Jahr bieten wir unsere beliebten Permanenten Radtourenfahrten „Ostkreis-Tour“, „Ellerndorfer Heide-Tour“, „Zur alten Grenze“, „Durch die Clenzer Schweiz“ und die „Zucker und Salz-Tour“ erstmals im Gesamtpaket als „Permanente Etappenfahrt“ an. „Permanent“ heißt, dass man Startzeit und Fahrgeschwindigkeit selbst festlegt. Die Etappen können in beliebiger Reihenfolge an aufeinander folgenden Tagen oder verteilt übers Jahr gefahren werden.

Was es bei diesen Strecken nicht gibt, ist eine gesonderte Beschilderung. Zur Orientierung dienen die KFZ-Wegweisung, die bei der FELTA-Tankstelle Uelzen kostenfrei erhältlichen Startkarten sowie die Detailkarten und GPS-Tracks, die Ihr im Internetportal radregion-uelzen.de findet.

Mitglieder des Bundes Deutscher Radfahrer, die eine Wertungskarte für das Radtourenfahren besitzen, erhalten für die Etappenfahrt am Ende 10 Punkte zur RTF-Jahreswertung. Im Gegenzug bitten wir um die Entrichtung des Startgeldes von 15 Euro (direkt vor Ort an der Tankstelle zu zahlen wenn Ihr Euch die Wertungspunkte eintragen lasst). Für die einzelnen Etappen gibt es leider keine Wertungspunkte.

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://radsportteam.de/heidschnucken-hundertwasser-3065/