Seite drucken

41er Runde: Über den Blauen Berg

MTB-Tour über den Blauen Berg

MTB-Tour über den Blauen Berg

Charakteristik der MTB-Tour „Über den Blauen Berg“:

Höhenprofil: sehr wellig, kurze heftige Steigungen und Abfahrten

Länge: 41 km

Schwierigkeitsgrad: mittel – anspruchsvoll (je nach Witterung)

Charakteristik: Wer seine Kondition, die Traktion seiner Reifen und alle Ritzel seiner Schaltung mal kennenlernen möchte fährt diese Runde. ca. 700 Höhenmeter auf 41 km durch bewaldetes Endmoränengebiet. Immer wieder überraschende Richtungswechsel mit kurzen, aber heftigen Anstiegen von bis zu 25% lassen Könner daran erkennen, dass sie nicht absteigen müssen. Aber auch steile Abfahrten mit sofortigen Gegenanstiegen verlangen Geschick und Mut für schnelles Bergabfahren. Auch hier mehr als 95% Wald- und Feldwege und lange Singletrailpassagen mit hoher Wahrscheinlichkeit auf Wildwechsel (Rotwildrudel von 3 bis 60 Stück). Absteigen gilt nicht 😉

Wegemarkierung: Die Strecke ist nicht beschildert. Ein Streckenplan ist in Vorbereitung.

Tourenverlauf (bei Start in Suderburg): Da fast ausschließlich Wald- und Forstwege befahren werden, ist eine Beschreibung schwierig. Es geht von Suderburg Richtung Hardausee, dann weiter Richtung Museumsdorf Hösseringen und schließlich in einem Bogen zurück nach Suderburg.

Besonderes: Im Rahmen des Hösseringer Herbstlanglaufs bietet der VfL-Suderburg diese und eine kürzere 36 km lange Tour am 10. November 2012 als geführte Countrytourenfahrt an, bei der es auch BDR-Wertungspunkte gibt. Start ist um 10 Uhr am Sportplatz des TSV Hösseringen, Hellbergsweg, 29556 Suderburg. Ansprechpartner: Justus Eggeling, Tel. 05826/1666, justus_eggeling [at] web. de. Weitere Infos auf der Seite des Veranstalters <hier>.

41er Runde

[urldisplaymode=nomap]

GPX-Dateien und der Internet Explorer

Der Internet-Explorer verwandelt bei „Ziel speichern unter“ die Datei automatisch in eine XML-Datei um.
Problemlösung:
> Ziel speichern unter…
> Dateityp „ALLE DATEIEN“ wählen
> Dokument manuell umbenennen und mit Endung „.gpx“ versehen

Regeln für das Fahren mit dem Geländefahrrad (Crossrad / MTB)

(1) Das Geländefahrrad gehört auf die dafür geeigneten Wege oder ordnungs-gemäß ausgewiesenen Wettkampfstrecken und nicht in die geschützte Natur!

(2) Es ist nur ein technisch einwandfreies Geländefahrrad zu benutzen! Bremsen, Züge und Reifen sind vor allem vor einem Wettkampf oder einer MTB-Tour sorgfältig zu überprüfen. Damit wird technischem Versagen und einer Gefährdung insbesondere von Mensch und Tier vorgebeugt.

(3) Es ist nur auf geeigneten, ausreichend breiten Wegen und Straßen sowie Forstwegen zu fahren. Als ausreichend breite Wege gelten solche, auf denen ein Radfahrer und ein Wanderer unbehindert aneinander vorbeikommen.

(4) Auf Fußgänger, also auch Wanderer, ist uneingeschränkte Rücksicht zu nehmen, da sie durch Radfahrer erheblich gefährdet werden können. Dies gilt insbesondere für Begegnungen von Radfahrern und Fußgängern auf Wegen und Pfaden. Deshalb muss für den MTB-Sportler ein partnerschaftliches Miteinander mit Wanderern selbstverständlich sein.

(5) Größte Rücksichtnahme ist vom MTB-Sportler bei Begegnungen mit Wanderern gefordert. Notfalls muss abgestiegen werden. Den Vorrang regelt im Wald das jeweilige Landesgesetz. Es räumt dem Fußgänger ein absolutes Betretungsrecht ein.

(6) Neben den allgemeinen Verkehrsregeln, die sinngemäß auch abseits der Straßen berücksichtigt werden sollen, sind Verkehrszeichen, insbesondere Sperrschilder, unbedingt zu beachten. Bei der Planung von Strecken über gesperrte Wege ist vorher die Genehmigung der zuständigen Stellen einzuholen.

(7) Beim Bergabfahren ist besondere Sorgfalt walten zu lassen. Die Abfahrtsgeschwindigkeit soll so angepasst sein, dass Bergabfahrer innerhalb der halben überschaubaren Strecke zum Halten kommen können.

Blockierbremsungen sind weitgehend zu vermeiden, da dadurch auf weicheren Böden unerwünschte Spurrillen entstehen und auf Schotter-Fahrwegen Wanderer belästigt und gefährdet werden können.

Vor unübersichtlichen Kurven und auf schotterbedeckten Fahrwegen ist wegen des schwierigeren Bremsmanövers besondere Vorsicht angezeigt.

(8) Reifenspuren sind generell zu vermeiden bzw. möglichst zu beseitigen. Rastplätze sollen grundsätzlich sauber verlassen werden.

Museumsdorf Hösseringen
Museumsdorf Hösseringen – Foto: HeideRegion Uelzen e.V. / J. Clauß

Suderburg mit Hösseringen

  • Hösseringen, Hardausee mit Badestrand und Tretbootverleih
  • Museumsdorf Hösseringen, geöffnet Mo (nur Feiertags) + Di-So 10.30 – 17.30 Uhr, Info: 0 58 26 / 17 74
  • Hösseringen / Waldgeschichtspfad Schooten, Info: 0 58 26 / 9 80 22
  • Hösseringen / Historischer Landtagsplatz (von 1355 bis 1652 Versammlungsstätte der Lüneburger Landtage)
  • Hösseringen / Rund 175 Jahre alter Treppenspeicher im Fachwerkstil / Räber Weg
  • Hösseringen / Alte Dorfschule mit Ausstellung „Einkaufen anno dazumal“, Hinter den Höfen 7,
    Tel: 0 58 26 / 8 34
  • Hösseringen / 31 m hoher Aussichtsturm mit Rundwanderwegen und herrlicher Aussicht über das Suderburger Land
  • Suderburg / Stoppomat (kostenlose Zeitmessanlage am 10 km Rundkurs Suderburg – Hösseringen – Suderburg)
  • Suderburg / St.-Remigius-Kirche (18. Jh.) / Glockenturm (ehem. Burgturm) aus dem 10. Jh.
  • Suderburg / Rieselwiese – Familiengerechter Rastplatz mit Darstellung der in Suderburg erfundenen Düngetechnik
  • Holxen / Historische Wassermühle mit Wohn- und Backhaus,
    Info/Besichtigungen: 0 58 26 / 14 12

Touristinfo: Touristinformation im Rathaus Suderburg, Tel.: 0 58 26 / 88 07 30
Hösseringen / Haus des Gastes, Touristinformation – Räber Weg 3, Tel. 0 58 26 / 16 16

Permanentlink zu diesem Beitrag: http://radsportteam.de/veranstaltungen/permanente-radtouren-fahrten/ueber-den-blauen-berg/

WP-Backgrounds Lite by InoPlugs Web Design and Juwelier Schönmann 1010 Wien