Uelzener Radsportler auf der Erfolgsspur

„Echte Champions werden im Winter gemacht“ so, oder so ähnlich lautet eine alte Radsportweisheit, die Bosse Kahlstorf, Dagmar Stolte und Peter Kuberka vom Post SV Radsportteam intensiv beherzigen. Statt auf den gewohnten Straßenrennrädern bestreiten die drei derzeit erfolgreich Querfeldeinrennen auf speziellen Geländemaschinen, die mit dicker Stollenbereifung, mehr Bodenfreiheit und robuster Konstruktion rasante Fahrten in unwegsamem Gelände erlauben.

Die Erfolge des Trios bei den Lizenz- und Hobbyrennen der diesjährigen Crosssaison können sich sehen lassen: Bosse Kahlstorf, der als Kaderfahrer des Radsportverbandes Niedersachsen nach wie vor zu den besten Nachwuchssportlern seiner Altersklasse zählt, hat sich auf die Rennserie des Stevens Cross Cups konzentriert.

In den bundesoffenen Wettbewerben der Lizenzklasse U19 errang er bisher drei 5. Plätze, drei 3. Plätze, einen zweiten und einen ersten Platz. Bei der Niedersachsenmeisterschaft wurde er Dritter. Letztlich dienen ihm die Rennen jedoch in erster Linie zur Vorbereitung auf die kommende Straßensaison, in der er im neuen Bundesligateam des Radsportverbandes Niedersachsen starten wird.

Noch beeindruckender als Bosse Kahlstorfs Bilanz lesen sich die Platzierungen seines Teamkollegen Peter Kuberka. Ein sechster Platz, jüngst beim Bike Store Superprestige in Braunschweig, ist das bisher schlechteste Ergebnis des 59jährigen Lizenzfahrers. Vier dritte Plätze, sieben 2. Plätze und sechs Siege stehen ansonsten in den Palmarès des Querfeldeinspezialisten. Schade, dass ihn ausgerechnet bei der Niedersachsenmeisterschaft eine Verletzung am Start hinderte.

Dagmar Stolte, als dritte im Bunde, fuhr in der Hobbyklasse bisher zwar ein deutlich kleineres Wettkampfprogramm als ihre Teamkollegen, doch auch ihre Erfolge bei der diesjährigen Braunschweiger Cross Serie verdienen Anerkennung. Zwei zweite Plätze bei den Wertungsrennen in Didersee und Harxdorf, jeweils hinter der Braunschweigerin Nicole Arendt, genügten der Post SV-Fahrerin, um bei der ältesten Crossrennserie Deutschlands auch in der Abschlusswertung auf Platz zwei zu fahren.

Permanentlink zu diesem Beitrag: http://radsportteam.de/uelzener-radsportler-auf-der-erfolgsspur-2674/

Schreibe einen Kommentar

Your email address will not be published.

*

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden .

%d Bloggern gefällt das: