«

»

Sep 19

Beitrag drucken

Tolle Teamarbeit führt zum Erfolg

Startaufstellung für den Post SV (v.l.): Helmut Vonderbank, Dagmar Stolte, Frank Heitsch, Manuel Reinke-Guevarra, Tobias Salin und Mario Marxen. Nicht im Bild: Stephan Brenker und Fotograf Marcel Peters.

Zum Saisonende noch ein gemeinsames Rennen – das war das Ziel von acht Radsportlern und einer Radsportlerin aus der Trainingsgruppe, die seit dem vergangenen Jahr von Manuel Reinke-Guevarra innerhalb des Post SV Radsportteams betreut wird.  Gelegenheit zur Umsetzung gab es am vergangenen Sonntag beim Jedermannrennen „Rund um Voelkel“, zu dem die IGAS Wendland eingeladen hatte. Der 4,9 km lange Rundkurs über die „Mauer von Brünkendorf“ bot mit seiner 6%igen Steigung ein anspruchsvolles Terrain. Wind und Sonne sorgten für ideale Rennbedingungen, sodass im rund 80köpfigen Fahrerfeld am Ende sogar der bisherige Steckenrekord verbessert wurde.

Auf Verfolgungsjagd: Dagmar Stolte gibt Gas. Foto: IGAS Wendland

Mit 73,5 km und 44 km waren zwei verschiedene Wettbewerbe ausgeschrieben, die gemeinsam gestartet wurden. Die Mitglieder des Post SV Radsportteams, Mario Marxen, Uwe Hamann, Frank Heitsch, Stephan Brenker, Dagmar Stolte, Marcel Peters, Manuel Reinke-Guevarra, Tobias Salin und Helmut Vonderbank, entschieden sich für die kürzere Distanz. Als ihr Hauptziel galt, möglichst gemeinsam anzukommen. Als Nebenziel, Teamleiterin Dagmar Stolte zu einem Platz auf dem Podium zu verhelfen. Für einige Teammitglieder, wie Helmut Vonderbank (64 J.), war es die erste Wettkampfteilnahme.

Super Leistung: Dagmar Stolte fährt auf Rang 2, Helmut Vonderbank fährt mit 64 Jahren sein erstes Radrennen und wird 19. Foto: IGAS Wendland

Hohes Tempo, enge Straßen und die bereits erwähnte Steigung sorgten dafür, dass sich das Fahrerfeld schon in den ersten Runden aufsplitterte. Etwa zur Hälfte der Renndistanz musste auch Dagmar Stolte den Anforderungen Tribut zollen, sodass sich Ines Hinrichs (Harburger RG) mit einer Gruppe absetzen konnte. „Eskortiert“ von ihren Teamkollegen Mario Marxen, Stephan Brenker und Frank Heitsch gelang es der Post SV-Fahrerin jedoch, den Abstand einzudämmen. Drei Minuten hinter der Siegerin Ines Hinrichs und gut vier Minuten vor der Drittplatzierten Sigrid Schareitz, VfL Langendorf, belegte Stolte am Ende Platz zwei. Alle übrigen Post SVler beendeten den Wettkampf ebenfalls ohne Zwischenfälle auf den Plätzen 9, 13, 14, 15, 16, 18 und 19. Somit konnten beide gesteckten Ziele der Uelzener Radsportler erreicht werden. Die Ergebnisse im Detail und viele weitere Fotos gibt es hier.

Permanentlink zu diesem Beitrag: http://radsportteam.de/tolle-teamarbeit-fuehrt-zum-erfolg-2646/

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>

*

WP-Backgrounds Lite by InoPlugs Web Design and Juwelier Schönmann 1010 Wien
%d Bloggern gefällt das: