Schöne Pfingsten!

Anstrengendes Rennen, aber ein toller 5. Platz für Paul Michaelis Foto: J. Kramer

Anstrengendes Rennen, aber ein toller 5. Platz für Paul Michaelis Foto: J. Kramer

Schon zum 52. Mal drehten sich am letzten Montag die Räder beim traditionellen Pfingstkriterium in Borsum/Hildesheim. Rund 250 Teilnehmerinnen und Teilnehmer aus weiten Teilen des Bundesgebites hatten ihre Meldung für die neun, nach Altersklassen getrennten Wettkämpfe abgegeben.

Nachdem im direkten Vorfeld noch Bauarbeiten eine kurzzeitige Streckenänderung erzwangen, sorgte am Renntag vor allem das Wetter für manch unliebsame Überraschung. Immer wieder kam es an den Engstellen des 1,9 km Rundkurses bei regennasser Fahrbahn zu Stürzen, die glücklicherweise sämtlichst harmlos verliefen.

Linus Gaulke und Paul Michaelis, die für das Post SV Radsportteam in der Altersklasse U11 starteten, hatten noch Glück. Ihr 7,6 km langer Wettbewerb verlief zwar trubulent mit allerlei Zwischensprints und Ausreißversuchen, aber dafür blieben die Nachwuchsfahrer vom Regen verschont. Im Finale des lang auseinander gezogenen Fahrerfeldes überquerte dieses Mal Paul Michaelis als Fünfter vor Linus Gaulke (7.) das Ziel.

Schnelle Zwischensprints: zweiter Platz für Bosse Kahlstorf Foto: A. Gaulke

Schnelle Zwischensprints: zweiter Platz für Bosse Kahlstorf Foto: A. Gaulke

Für Spannung sorgte Bosse Kajhlstorf im Wettbewerb der U15, der als Kriterium, d.h. mit Punktwertung ausgefahren wurde, Nicht der Erste im Endspurt, sondern derjenige, der am meisten Zwischensprints gewinnt, hat hier am Ende die Nase vorn. Kahlstorf, der sich am Vortag bei einem schweren Straßenrennen in Oberhausen für die Deutsche Meisterschaft qualifiziert hatte, startete trotz der Vorbelastung mit großen Ambitionen. Alle paar Runden flogen die Rennfahrer förmlich über die Ziellinie, um Wertungspunkte zu ergattern. Kahlstorf beteiligte sich immer wieder in vorderster Reihe an den Sprintentscheidungen. Durch den Vortag und die regennasse Fahrbahn fehlten dem Post SV-Fahrer aber manchmal die letzten Zentimeter zum Sieg. Im Finale konnte Kahlstorf dann jedoch als Dritter die Ziellinie überqueren. Im Endergebnis reichte dies für einen guten 5. Platz. Eine tolle Pfingstbilanz für den Post SV!

Permanentlink zu diesem Beitrag: http://radsportteam.de/schoene-pfingsten-2101/

Schreibe einen Kommentar

Your email address will not be published.

*

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.

%d Bloggern gefällt das: