«

»

Mai 23

Beitrag drucken

Schnelle Sprints auf der Radrennbahn

Paul Michaelis (U11)

Paul Michaelis (U11)

Ein weiteres Mal führte der „Niedersachsen Schüler-Cup“ die Radsportler vom Post SV Uelzen am vergangenen Sonntag auf die Radrennbahn im Göttinger SVG-Stadion. Bei einem Omnium, einem Mehrkampf aus Zeitfahren, Ausscheidungsfahren, Punktefahren und einem Rennen mit Massenstart und zunächst unbekannter Distanz (Scratch) mussten die rund 50 Teilnehmer ihr Können unter Beweis stellen.

IMG_0169In der U11 lieferte sich Paul Michaelis vom Post SV Uelzen mit seinen vorwiegend Göttinger Konkurrenten spannende Rennen. Das Einzelzeitfahren auf der 400 m langen Bahn beendete er als Zweiter. Das Ausscheidungsrennen (jede Runde muss der letzte am Ziel ausscheiden) entschied er für sich und im Sprintrennen wurde er Dritter. Die letzte Disziplin, das Punktefahren, musste wegen eines Sturzes, der letztlich glimpflich ausging, verkürzt werden, sodass Michaelis auch hier Dritter wurde. Insgesamt eine super Leistung, die im Gesamtergebnis – mit nur einem Punkt Rückstand – den zweiten Platz hinter Paul-Felix Petry (TuSpo Weende) bedeutete. Im „Niedersachsen Schüler Cup“ gab es somit keine Verschiebungen in der Rangfolge. Paul Michaelis liegt jetzt mit 140 Zählern hinter Petry  (182 Punkte) auf einem relativ sicheren zweiten Platz.

Linus Gaulke (U13)

Linus Gaulke (U13)

Eine hohe Leistungsdichte zeigte das Feld der Altersklasse U13, in dem Linus Gaulke für den Post SV Uelzen startete. Der jüngere Jahrgang, zu dem Gaulke zählt, musste sich zudem gegen Fahrer durchsetzen, die teilweise schon deutlich größer und kräftiger sind. Dem Spaß am Rennen fahren tat dieses Handicap jedoch keinen Abbruch. Am Ende gab es für den Post SV einen 4. Platz im Ausscheidungsfahren und einen fünften Platz beim Scratch. Beides genügte zusammen mit den anderen Ergebnissen zum sechsten Platz in der Gesamtwertung. Im „Niedersachsen Schüler-Cup“ behauptet Linus Gaulke mit 86 Zählern weiterhin den dritten Platz, dicht gefolgt von dem Langenhagener Silas Kuschla (80 Punkte). Platz eins und zwei bekleiden gegenwärtig Linus Fahrendorff (TuSpo Weende), 135 Punkte, und Jasper Schröder (RC Blau-Gelb Langenhagen) mit 107 Punkten.

Zahlreiche Fotos vom Rennen gibt es hier http://kurzelinks.de/gijn und hier http://kurzelinks.de/yku0

Permanentlink zu diesem Beitrag: http://radsportteam.de/schnelle-sprints-beim-schueler-cup-2306/

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>

*

WP-Backgrounds Lite by InoPlugs Web Design and Juwelier Schönmann 1010 Wien
%d Bloggern gefällt das: