Seite drucken

Radtourenfahren (RTF + CTF)

Radtourenfahren - eine tolle Sportart für jedes Alter und jeden Leistungsanspruch

Radtourenfahren – eine tolle Sportart für jedes Alter und jeden Leistungsanspruch

RTF – der ideale Freizeitsport für jedermann

Sportliches Radfahren ohne Leistungszwang steht im Vordergrund beim Radtourenfahren, kurz „RTF“ genannt, einer Sportart, die sich seit einigen Jahren beim Radsportteam des Post SV Uelzen steigender Beliebtheit erfreut.

Das Radtourenfahren gehört zu den wenigen Sportarten, bei denen man die Möglichkeit hat, sich individuell zu belasten und dennoch in der Gemeinschaft mit anderen Sport zu treiben. Regelmäßiges Radfahren verbessert die Herz-Kreislauf-Funktion und ist – im Gegensatz zum Laufen – auch für gewichtigere Personen besonders zu empfehlen!

Alles klar - so macht Rad fahren Spaß!

Alles klar – so macht Rad fahren Spaß!

Beim Radtourenfahren werden von Mitte März bis Mitte Oktober an festgelegten Wochenend- oder Feiertags-Terminen verschiedene Touren der fünf Klassen (41-70, 71-110, 111-150, 151-200, über 200 km) angeboten. Geradelt wird zumeist auf landschaftlich besonders reizvollen und vor allem verkehrsarmen Strecken. Viele der Teilnehmerinnen und Teilnehmer benutzen dabei aus Gründen der Bequemlichkeit Rennräder, es genügt jedoch auch das normale Tourenrad mit Mehrgangschaltung.

Je nach Art und Beschaffenheit der Strecke fährt man bei einer RTF mehrere Kontrollstellen an. Dort wird die Startkarte abgestempelt und oftmals ein Erfrischungsgetränk und etwas Verpflegung gereicht. Radtourenfahrten haben keine Sollzeiten und werden in der Regel auf einem Rundkurs durchgeführt, d. h. der Teilnehmer kommt zum Startort zurück. Der Veranstalter setzt aus organisatorischen Gründen einen Zeitraum von ca. zwei Stunden (z. B. 7.00 – 9.00 Uhr) in dem man losfahren kann, und nennt eine großzügig bemessene Schlusszeit, bis zu der man wieder zurück sein muss. Die An- und Abfahrt zu den Startorten erfolgt für die Mitglieder des Post SV Radsportteams kostenfrei per Vereinsbus bzw. per Fahrgemeinschaft.

RTF-Wertungskarten und Startnummer

RTF-Wertungskarten und Startnummer

Viele Mitglieder des Vereins haben eine RTF-Jahres-Wertungskarte gelöst, in der die Punkte für eine erfolgreich beendete RTF eingetragen werden. Entsprechend der fünf Klassen gibt es je nach zurückgelegter Strecke einen, zwei, drei, vier oder fünf Punkte.

Sind innerhalb einer Saison (Mitte März bis Mitte Oktober) von Frauen 15, von Männern 25 bzw. von Schülern 10 oder mehr Punkte erradelt worden, so bekommt man dafür eine Jahresauszeichnung.

Permanente Radtourenfahrten bieten – im Gegensatz zu den eben beschriebenen, auf Wochenend- und Feiertage beschränkten Fahrten – die Möglichkeit, an jedem Tag der Woche eine festgelegte Tour zu fahren. Die Startzeit für diese zwischen 50 und 110 km langen Strecken kann man selber wählen. Wer innerhalb Deutschlands Urlaub macht und die Gegend per Fahrrad erkunden möchte, tut gut daran, sich nach permanenten Radtourenfahrten am Ort zu erkundigen. Eine bessere Möglichkeit, die schönsten Seiten einer bis dato unbekannten Gegend zu erkunden, gibt es nicht! Auch unser Verein hat mehrere „Permanente“ im Programm.

Permanentlink zu diesem Beitrag: http://radsportteam.de/radtourenfahren-rtf-ctf/

WP-Backgrounds Lite by InoPlugs Web Design and Juwelier Schönmann 1010 Wien