Radsportnachwuchs weiter auf Erfolgskurs

Bosse Kahlstorf

Bosse Kahlstorf

Manchmal geschieht es, dass wichtige Dinge im Alltag unterzugehen drohen, weil es einfach an der Zeit fehlt, sich darum zu kümmern. In diesem Fall handelt es sich um eine ganze Serie erfolgreicher Rennteilnahmen unserer beiden Nachwuchs-Lizenzfahrer Kalle und Bosse Kahlstorf, über die hier schon längst berichtet werden sollte.Das erneute tolle Abschneiden bei der Celler City Night am vergangenen Samstag bietet Gelegenheit dafür, das Versäumte nachzuholen.Den Auftakt bildeten die Wettbewerbe in Borsum und Langenhagen, die bereits Pfingsten stattfanden. Beim

Jugendrenntag in Langenhagen belegte Bosse Kahlstorf im Wettbewerb der U15, einem Kriterium, den fünften Platz. Sein Bruder Kalle wurde im Rennen der U13 als Sechster gewertet. Tags darauf trafen beide beim „Großen Preis von Borsum“ erneut auf ein starkes Fahrerfeld. In einem sehr kampfbetonten und schnellen Rennen erreichte Bosse Kahlstorf den zwölften Platz in der U15. Kalle Kahlstorf, einer der jüngsten Teilnehmer im 35köpfigen Feld der U13 wurde im Endspurt 20.

Beim „Bürgerpreis von Gehrden“, einer weiteren Traditionsveranstaltung,konnte sich Bosse Kahlstorf in der U15 den sechsten Platz erkämpfen. Beachtenswert: 15 Runden war der Post SV-Fahrer in der Spitzengruppe unterwegs, nur im Endspurt musste er sich geschlagen geben. Nicht ganz so optimal lief es für Kalle Kalstorf in der U13. Nach fünf von sieben Runden verlor er dieses Mal den Anschluss zum Hauptfeld. Allerdings setzte er das Rennen trotzdem beherzt fort und überquerte am Ende sogar noch als Dreizehnter die Ziellinie!

Die nächste Station im Wettbewerbsprogramm bildete das bundesoffene Einzelzeitfahren in Aschendorf. Die Strecke führte am Deich der Ems entlang bis zur Meyer Werft in Papenburg. Mit einer Durchschnittsgeschwindigkeit von über 33 km/h musste sich Kalle Kahlstorf in der U13 dieses Mal nur den älteren Fahrern geschlagen geben. Am Ende konnte er sich über Platz fünf freuen.

Ein defekter Tacho trug dazu bei, dass sein Bruder Bosse im Einzelzeitfahren der U15 ein bemerkenswertes Ergebnis erzielte. Mit durschschnittlich 38,5 km/h jagte er über die 13 km Renndistanz. Das genügte zwar „nur“ für den vierten Platz, weckte jedoch das Interesse des niedersächsischen Landestrainers Nikolaj Fuchs. Die Folge war die Einladung zum Probetraining mit dem Landeskader mit der Aussicht, im Herbst bei der Deutschen Meisterschaft im Vierer-Mannschaftsfahren für die Niedersachsenauswahl zu starten.

Kalle Kahlstorf

Kalle Kahlstorf bei der Celler City Night 2014

Das jüngste und bisher letzte Rennergebnis der Brüder Kahlstorf stammt vom letzten Samstag, wo beide gemeinsam – bei getrennter Wertung – an der Celler City Night teilnahmen. Die Rundenjagd rings um das Celler Rathaus ging in der U13 und U15 zwar nur über neun Kilometer, forderte durch die vielen Kurven jedoch fahrtechnisches Geschick und großen Krafteinsatz. Lohn der Mühen waren auch hier Platzierungen im Vorderfeld – Rang sechs für Bosse Kahlstorf im Wettbewerb der U15 und Platz vier für Kalle Kahlstorf in der U13. Beide fuhren ein sehr offensives Rennen und übernahmen wiederholt die Tempoarbeit in der Spitzengruppe.

Kalle Kahlstorf lag bis zur Zielgraden vorne in einer dreiköpfigen Verfogergruppe auf den späteren Sieger Pascal Walaschek, musste sich im Endspurt letztlich aber mit Platz 4 begnügen. Das war trotzdem eine ganz tolle Leistung, da er innerhalb der U3 der beste Fahrer des jüngeren Jahrganges war.
Nachtrag: Leider wurde der sechste Platz von Bosse Kahlstorf bei der Celler City-Night nicht vom Wettkampfgericht registriert. Wir haben den Fehler erst jetzt festgestellt und können das Ergebnis nicht mehr ändern lassen, da dies laut Sportordnung innerhalb von 30 Minuten nach Rennende geschehen müsste. Ärgerlich für Bosse, dem dies nun schon zum zweiten Mal passiert ist. An seiner sportlichen Leistung ändert dies nichts. Hoffnung macht die Diskussion, künftig alle Rennen nur noch mit elektronischer Ergebniserfassung zu fahren.

Permanentlink zu diesem Beitrag: http://radsportteam.de/radsportnachwuchs-weiter-auf-erfolgskurs-1872/

Schreibe einen Kommentar

Your email address will not be published.

*

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

%d Bloggern gefällt das: