«

»

Aug 26

Beitrag drucken

Bosse Kahlstorf bei der 23. Internationalen Kids Tour Berlin

040Ein besonderes Ferienerlebnis gab es für den14jährigen Bosse Kahlstorf vom Post SV Uelzen. Gemeinsam mit Tobias Buck-Gramcko, Jonah Rahnenführer (beide Tuspo Weende) und Kai Simon Lindenthal (RC Blau-Gelb Langenhagen) hatte ihn der Niedersächsische Landestrainer Nikolaj Fuchs zur Internationalen Kids Tour in Berlin nominiert. Das größte Nachwuchsradrennen Deutschlands ist nicht nur sportlich herausragend, auch seine Entstehungsgeschichte beeindruckt: Um ein Zeichen gegen ausländerfeindliche Ereignisse in Deutschland zu setzen, entstand schon 1993 die Idee, die jüngsten Radsportler durch die Kids Tour international zu vereinen.

Den Auftakt zur ersten Etappe der 23. Kids Tour bildete ein Einzelzeitfahren über 12 Kilometer, das bei Temperaturen um die 36 Grad zu einem Härtetest für die 146 Aktiven wurde. Am besten kam Peter Busk aus Dänemark mit der Flachstrecke zurecht (Fahrzeit: 17:03.66 min). Bosse Kahlstorf vom Post SV landete mit 1:53.94 min Rückstand als 63. im Mittelfeld.

Bei erneut hohen Temperaturen wurde der zweite Renntag ausgetragen, an dem zwei Etappen anstanden– ein Mannschaftszeitfahren am Vormittag und ein Rundstreckenrennen am Nachmittag.

Im Kampf gegen die Uhr triumphierte das starke dänische Team „Själland“ mit dem Vortagssieger Peter Busk031 und sicherte sich in 10:07,81 Minuten den Sieg. Das niedersächsische Team hatte – wie andere Mannschaften auch – damit zu kämpfen, dass die vier Rennfahrer aus weit voneinander entfernten Vereinen stammen, sodass nur wenig Gelegenheit zum gemeinsamen Training bestand. In der Folge gelang es nicht, den Vorteil des Windschattenfahrens optimal auszunutzen. Etwa 50 Sekunden Rückstand und der 22. Platz waren dennoch ein gutes Ergebnis.

Das Rundstreckenrennen über 35 km schien zunächst in einem Massensprint zu enden. Vor der fünften Schlussrunde war das riesige Starterfeld von 141 Fahrern immer noch komplett beieinander. Dann jedoch überschlugen sich die Ereignisse. Auf der engen, durch parkende Fahrzeuge eingeengten Zielgeraden touchierte ein Teilnehmer einen dort abgestellten Campingbus und wurde durch den Aufprall wieder ins Fahrerfeld geschleudert. Ein schwerer Massensturz war die Folge, in den auch Bosse Kahlstorf verwickelt wurde. Währenddessen ging das Rennen weiter. Der Niederländer Arjan Poleij aus dem belgischen Team „Rudyco Janatrans“ nutzte die Gelegenheit für einen Ausreißversuch und sicherte sich mit drei Sekunden Vorsprung, nach einer Fahrzeit von 56:35 Minuten den Etappensieg. Kahlstorf hatte, im Gegensatz zu manch anderem gestürzten Fahrer Glück im Unglück, und konnte mit diversen Schürfwunden und defektem Rad noch über die Ziellinie rollen (Platz 87).

Bosse Kahlstorf_4_Etappe_Kids_Tour_2015Ein Radrennen auf dem Ku‘damm zu fahren – dieses Erlebnis erwartete die noch verbliebenen Sportlerinnen und Sportler an letzten Renntag auf der Schlussetappe der Kids Tour. 40 Kilometer waren zurückzulegen, und erneut wurde es sehr schnell. Immer mehr Teilnehmer wurden von der Rennleitung aus dem Wettbewerb genommen, weil ihnen auf dem kurzen Rundkurs die Überrundung drohte. Letztlich erreichten nur 80 das Ziel!

Die niedersächsischen Rennfahrer arbeiteten hart, um die durch den Sturz verlorenen Plätze in der Einzel- und Mannschaftswertung wieder aufzuholen. An einen vorderen Etappenplatz war angesichts der starken Konkurrenz zwar nicht zu denken, aber dennoch zeigten Tobias Buck-Gramcko, Jonah Rahnenführer, Kai Simon Lindenthal und Bosse Kahlstorf sehr guten Sport. Kahlstorf schob sich am letzten Tag in der Gesamtwertung noch auf den 54. Rang vor. Bester Niedersachse – hinter dem Sieger Casper van Udden (Niederlande) – wurde Tobias Buck-Gramcko mit dem 28. Platz. Welchen Platz die Niedersachsen in der Teamwertung belegten, ist hingegen noch offen, da die Transpondertechnik zur Ergebnisermittlung aufgrund der hohen Temperaturen zeitweise versagte.

Permanentlink zu diesem Beitrag: http://radsportteam.de/bosse-kahlstorf-bei-der-23-internationalen-kids-tour-berlin-2172/

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>

*

WP-Backgrounds Lite by InoPlugs Web Design and Juwelier Schönmann 1010 Wien
%d Bloggern gefällt das: